+49 (0) 176 32 574 110 info@therightmoment.de
The Right Moment Hochzeit Starnberger See Pavillon Sonnenaufgang

Hochzeitsshooting vor der Trauung – Tipps vom professionellen Hochzeitsfotografen

Hier einige Tipps für dich rund um die Frage „was ist beim Hochzeitsshooting zu beachten“! Zuerst sollte man abklären, ob man vor dem Standesamt und der eigentlichen Hochzeitsfeier vorab Fotos an einem malerischen Ort machen möchte. Nur du und dein Partner oder deine Partnerin.

Machen Vorabfotos für Hochzeitspaare Sinn?

Vorabfotos für Hochzeitspaare können wie ein romantisches Paarshooting ablaufen. Ihr zieht Euch also so an, wie Ihr Euch gerne kleidet und auch selber gefällt. Oder Ihr glaubt nicht an den alten Aberglauben von früher und denkt, der Bräutigam darf das Hochzeitskleid auch vorher schon sehen? Dann kann ein solches Paarshooting in freier Natur ganz entspannt vor der Trauung gemacht werden. So oder so entstehen entspannte und wunderschöne Erinnerungsfotos.

Man sollte immer bedenken, am Tag der Trauung sind Einzelfotos immer eine Unterbrechung zwischen Euch, Euren Gästen und dem Ablauf der Hochzeit. Darum muss man vor dem eigentlichen Hochzeitstermin auch immer Rücksprache mit dem Hochzeitsfotografen halten.

Ein romantisches Vorab-Hochzeitsshooting in freier Natur garantiert auf alle Fälle unvergessliche Aufnahmen für Braut und Bräutigam. Gibt es schon Kinder in der Beziehung, können diese natürlich mit auf das Bild.

Outdoor Paarshooting – Wie wähle ich die Umgebung aus?

Welchen Ort soll man wählen? Ganz einfach: wählt einen Ort, der zu Euch passt. Ihr mögt Blumen? Klar, dann führt der Weg in einen Park oder eine Außenanlage mit Blumenrabatten. Ihr mögt Blumen und Motorräder? Ein Motorrad kann nicht nur mit auf das Bild, man kann auch Motorräder mit Blumen in Szene setzen. Ihr liebt das Gebirge? Dann ist klar, dass Euch jeder professionelle Fotograf Vorschläge im Gebirge unterbreiten wird.

Kurz gesagt, macht Euch Gedanken, was auch wirklich Euch beiden gefällt. Löst Euch von Stereotypen – es muss nicht immer der Englische Garten oder der Starnberger See sein. Zugegeben, als Kulisse für Paarshootings und Hochzeitsfotos sind beide Orte eine Wucht – aber erlaubt ist, was Euch gefällt.

Wie wollen wir uns darstellen?

Welche Erinnerungen möchtest du in 30 oder 40 Jahren ansehen? Was hältst du von den Erinnerungsfotos deiner Großeltern oder Eltern? Was rät dir dein professioneller Fotograf? Viel Make-Up oder wenig Make-up? Ein Pickel auf dem Kinn des Bräutigams? Mit dem Pickel wird man fertig. Für das Make-Up empfehle ich immer auf die Stylistin des Fotografen zurückzugreifen. Sie weiß nicht nur, was zu dir passt, sondern auch, wie das Make-up auf dem Foto rüber kommt.

Was passiert bei einem Paarshooting, wenn es regnet?

Ein gewiefter professioneller Hochzeitsfotograf kann natürlich das Wetter nicht beeinflussen – aber: entweder hat man als Fotograf noch eine Außenanlage mit einem Dach als Ausweichmöglichkeit oder man vertraut der Wettervorhersage und kann frühzeitig den Termin verschieben.

Gerade auch wegen dem Wetter macht es immer Sinn, vor der Hochzeit ein romantisches Paarshooting einzuschieben. Am Tag der eigentlichen Hochzeit spielt das Wetter dann nicht so eine gravierende Rolle, weil man das Brautpaar mit seinen Gästen auch im Standesamt und am Ort der Feier in den Räumlichkeiten fotografieren kann.

So oder so, vor der Hochzeit müsst ihr Euch unbedingt mit dem Fotografen treffen und alle Einzelheiten und Möglichkeiten besprechen.

Wenn du einen Fotografen in München, Starnberg oder Weilheim suchst – nun hast du ihn gefunden. Frag einfach bei mir unverbindlich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.